„Was diese Firma leistet, ist rekordverdächtig“, findet Angelo Raciti. Der Sänger und künstlerische Leiter der Lotte-Leh­mann-Akademie hatte als Modera­tor beim Ball der Prignitzer Wirtschaft am 09. März 2018 die Ehre, die Unternehmen des Jahres ankündigen zu dürfen. Und beim Fleischverarbeiter Vion (Bild oben), der seinen Sitz in Quitzow (Stadt Perleberg) hat, lag er da sicher nicht falsch.Denn auch der Laudator Holger Rupprecht betonte: ,,Das ist eine weit über die Grenzen der Region hinaus wirkende Firma“, so der SPD-Landtagsabgeordnete im Saal der Alten Ölmühle in Wittenberge. Der Firmenchef Klaus Voigt, der einen großen Anteil an diesem Er­folg hat, freute sich sichtlich über den Preis, den ihm Rupprecht, der brandenburgische Finanzminister Christian Görke (Linke) und Lutz Lange für die Wirtschaftsinitiative Westprignitz überreichten.

Auch das zweite Unternehmen, das eine Auszeichnung erhielt, hat eine weite Ausstrahlung. ,, Der Prignitzer Storch ist auf allen Weltmeeren vertreten“, meinte der Laudator Martin Brödder, seines Zeichens Vorstandsvorsitzender der Volks­- und Raiffeisenbank Prignitz, in Anspielung darauf, dass Präzisionstechnik der Firma Ojinski aus Rüh­städt (Bild unten) in Kreuzfahrtschiffen weltweit unterwegs ist – die Maschinen tragen das Firmenlogo, auf dem ein Storch zu sehen ist. Der Firmengründer Karl-Heinz Ojinski nahm die Ehrung zusammen mit seiner Lebensgefährtin Karin Müller und seiner Tochter Jana Ojinski entgegen, die mittlerweile das Unternehmen vom Vater übernommen hat und eigenständig weiterführt.

Quelle / Auszug: Märkische Allgemeine Zeitung, Bernd Atzenroth

By Comments off 12. März 2018